WILLKOMMEN
BEIM TVS

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

07.11.2019

TVS behält weiße Weste

TS Lichtenfels – TV Schönwald 31:38 (15:22)
TVS: Fritzsch - Kießling (11/3), Pusch (9), Hickl (7), Richter (5), Groß (3), Kispert (2), Sobotka (1), Nürmberger
Zeitstrafen: Lichtenfels: 4 x 2min
TVS: 5 x 2min + 1 rote Karte (Nürmberger / 59.Min.)
Schiedsrichter: Cyranek / De Rooij
Spielfilm: 1:5, 3:8, 5:12, 6:15, 11:19, 15:22 (HZ), 17:24, 19:24, 23:28, 30:35, 31:38
In einer auf beiden Seiten offensiv geführten Partie profitieren die TVS’ler von einer starken Anfangsphase, in der sie die mit hohen Erwartungen ins Spiel gegangenen Hausherren kalt erwischten und bereits nach 20 Minuten auf 9 Treffer distanzierten. Trotz dünner Kaderdecke brachte man diesen Sieg letztlich ungefährdet ins Ziel.
Die Eheim-Schützlinge erwischten einen großartigen Start in die Begegnung und gingen schnell mit 1:5 in Front. Zu verdanken hatte man die schnelle Führung sowohl einem parierten Strafwurf durch Keeper Fritzsch als auch der aggressiven und gut vorbereiteten Defensive, die die Spielweise der Gastgeber stets antizipierte und damit immer wieder für leichte Ballgewinne sorgte. Auf der Gegenseite wurden diese Gegenstöße konsequent verwertet und eigene Spielzüge flüssig bis zum freien Wurf durchgespielt. Vor allem Kießling und Hickl konnten immer wieder freigespielt werden und verwerteten meist sicher. Lediglich über den Kreis ließ man Gegentreffer durch die TS zu, die nach ca. 20 Minuten auch über den Rückraum vermehrt zu Torerfolgen kam. Dennoch fanden die Westoberfranken in der eigenen Deckung kein Mittel gegen die Porzellanstädter, sodass man mit einer komfortablen 15:22-Führung in die Kabinen ging.
Nach dem Seitenwechsel schlichen sich jedoch Unkonzentriertheiten ins Schönwalder Spiel ein. Zu viele leichte Ballverluste sorgten dafür, dass die Lichtenfelser wieder etwas den Anschluss fanden. Allerdings konnte man sich an diesem Tag auf die glänzend aufgelegte Angriffsreihe verlassen und es gelang den Hausherren nicht, näher als 5 Treffer an die Fichtelgebirgler heranzukommen. Bis zum Schluss fanden Defensive und Torhüter der TS Lichtenfels keine Lösung gegen die Schönwalder Offensive, sodass letztlich ein verdientes 31:38 für den TVS zu Buche stand.
Somit siegt der TV Schönwald auch im vierten Spiel der Saison deutlich bei der TS Lichtenfels, die die Schönwalder Tabellenführung im Vorfeld auf lediglich einen überzeugenden Sieg zurückführte und sich gegen den Aufsteiger auch wegen der starken eigenen Offensive zwei Punkte ausrechnete. Entscheidend sollte in diesem Spiel jedoch die teilweise überforderte Defensive sein, die der TVS gnadenlos ausnutzte. Mit dem Sieg zeigte man zudem, dass man zurecht an der Tabellenspitze steht. Am kommenden Kirwa-Samstag kommt es dann im Schönwald zum Derby und gleichzeitig zum Topspiel der beiden noch verlustpunktfreien Teams der Bezirksliga, wenn der TVS um 15.30 Uhr in heimischer Halle die Reserve des HSV Hochfranken empfängt.
pur



Zurück zur Übersicht